Schlagwort: Schafe

Schöner stricken mit Wolltraud, dem Schaf

Schafe als Nutztiere sind seit langem bekannt. Aber silberne Schafe mit nummerierten Löchern?

Die Löcher dienen als Nadelmaß. „Bei vielen Stricknadeln ist die Stärke entweder nicht aufgedruckt oder verblasst mit der Zeit. Also sollte jede Strickerin so ein Maß in der Tasche haben. Meistens sind das recht hässliche Plastikkarten“, berichtet Strick-Expertin Sandra Koch. Aus den USA stammt die Idee, einen tragbaren Ring mit den Maßlöchern anzubieten. „Das Design hatte allerdings eher Baumarkt-Charakter. Für uns stand fest: Das geht viel schöner“, ergänzt Goldschmiedemeisterin Frauke Pohlmann. Konsequent griff sie das Thema Wolle bei der Gestaltung zweier praktisch nutzbarer Schmuckstücke auf. So entstanden putzige Anhänger in Schaf-Form und Ringe, die aus silbernem Wollgarn gewickelt zu sein scheinen. Beides gefertigt in Sterling-Silber 925/ooo. Die Nummerierung der Löcher befindet sich innen im Ring bzw. auf der Rückseite der Schafe. Diese können getragen werden an einer Kette, Lederschnur, oder natürlich einem Band aus Lieblingswolle.

In Solingen-Ohligs erhältlich in der Goldschmiede Pohlmann und in Sandras Woll-FühlOase am Ohligser Markt. Außerdem in Erftstadt-Liblar bei Lieblingsstück.